Menu
menu

Fachkräftesicherung

Fachkraft im Fokus

Willkommensbegleitung (ein Teilprojekt der Landesinitiative „Fachkraft im Fokus“)

Auf Initiative des IQ Netzwerks Sachsen-Anhalt wurde das Netzwerk „Willkommenskultur & Fachkräftegewinnung“  im Frühjahr 2014 gegründet.

Triple-Win-Programm

Gewinnung und Qualifizierung von Pflegekräften via Triple Win durch die Bundesagentur für Arbeit und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit aus Serbien, Bosnien-Herzegowina, den Philippinen und Tunesien für den deutschen Arbeitsmarkt

Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz (PpSG) – Sofortprogramm Pflege (Auszug)

- Aufwertung und Anerkennung des Pflegeberufs, Verbesserung der Arbeitsbedingungen,
Gewinnung von Fachkräften für die Pflege

  • Alle vollstationären Pflegeeinrichtungen sollen in Deutschland mehr Personal bekommen. Geplant ist deshalb die Neueinstellung von 13.000 Pflegekräften. Einrichtungen bis zu 40 Bewohner haben Anspruch auf eine halbe zusätzliche Stelle. Einrichtungen mit 41 bis 80 Bewohnern auf eine Stelle. Heime mit 81 bis 120 Bewohnern bekommen 1,5 und Häuser mit über 120 Bewohnern zwei zusätzliche Stellen.
  • Ambulante und stationäre Altenpflege: Das Pflegepersonal soll durch Digitalisierung entlastet werden. Dies fördert die Pflegeversicherung durch einen Zuschuss.
  • Stationäre Pflegeeinrichtungen: Die Zusammenarbeit zwischen niedergelassenen Ärzten und stationären Pflegeeinrichtungen wird durch verbindliche Kooperationsverträge geregelt. Die elektronische Kommunikation zwischen den Beteiligten soll verstärkt, Sprechstunden per Video sollen weiter ausgebaut werden.
  • Ablösung des Pflege-TÜVs: Das von der Selbstverwaltung entwickelte neue System der Qualitätsprüfung und -darstellung mit einem Verfahren zur Messung und Darstellung von Ergebnis-qualität wird ab dem 1. Oktober 2019 in der vollstationären Altenpflege verpflichtend eingeführt. Künftig muss jedes Heim zweimal im Jahr Indikatoren veröffentlichen, die  qualitätsrelevanten Informationen enthalten, die über die Versorgung Aufschluss geben.
  • Maßnahmen zur "Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf" für Pflegekräfte werden unterstützt.
  • Anreize für mehr Ausbildungsplätze: Anders als bislang werden die Vergütungen von Auszu-bildenden in der Kinderkrankenpflege, der Krankenpflege und in der Krankenpflegehilfe im ersten Ausbildungsjahr ab 2019 vollständig von den Kassen übernommen. Nur noch wenige Bundesländer erheben Schulgeld für die Ausbildung in der Altenpflege, bundesweit soll dies endgültig 2020 abgeschafft werden.

„Konzertierte Aktion Pflege“  Gemeinsame Initiative des Gesundheits-, des Familien- und des Arbeitsministeriums zur Stärkung der Pflege

Weitere Informationen finden Sie hier ...

Infornationen zur Umsetzung des Pflegeberufegesetzes in Sachsen-Anhalt finden Sie hier ...